« Zurück zur Hauptseite

Prof. Boris Müller

Der Vortrag
»Technische und kulturelle Bilder - Designforschung im Urban Complexity Lab«

Seit Anfang 2015 gibt es an der Fachhochschule das Forschungslabor »Urban Complexity Lab«, in dem Wissenschaftler und Gestalter neuartige Darstellungen und Visualisierungen von Städten und urbanen Räumen entwickeln. Im Mittelpunkt steht insbesondere die Frage, wie unsichtbare Stadtaspekte (z.B. soziale Beziehungen, kulturelle Aktivitäten, Durchdringung von analoger und digitaler Stadt) sichtbar gemacht werden können. Innerhalb der FHP ist das Urban Complexity Lab ein gemeinsamer Forschungsraum vom Fachbereich Design und Institut für Urbane Zukunft. Prof. Boris Müller, der zusammen mit Prof. Dr. Marian Dörk das Lab leitet, wird das thematische Umfeld, die Ziele und die konkreten Forschungsprojekte Urban Complexity Labs vorstellen.

Über Prof. Boris Müller

Nach einem Designstudium an der Hochschule für Künste Bremen ging Boris Müller an das Royal College of Art in London, wo er mit einem Master of Arts im Fach „Computer Related Design“ abschloss. Stationen seiner beruflichen Laufbahn waren MetaDesign San Francisco, das Institut für Medienkommunikation der Fraunhofer Gesellschaft und schließlich das Interaction Design Institute Ivrea, wo er als Forscher und Gastprofessor tätig war. Seit Mai 2004 ist Boris Müller Professor für Interaction Design an der Fachhochschule Potsdam, wo er wesentlich am Aufbau des Studiengangs Interface Design beteiligt ist. Im Rahmen seiner Forschungs- und Lehrtätigkeiten an der FH Potsdam beschäftigt er sich insbesondere mit dem Thema Datenvisualisierung. Seine Projekte wurden mit zahlreichen internationalen Design-Preisen ausgezeichnet – unter anderem mit dem Deutschen Infografikpreis in der Kategorie »Wissenschaft« für das Visualisierungsprojekt GED Viz.

Ort & Zeit

15:30 Uhr
Großer Hörsaal (Hauptgebaäude)